Förderanlagen, die auch
Ihre Effizienz fördern.
Alztec hat die Lösung für Sie.

Was immer Sie fördern möchten: Das Alztec Know-how entwickelt und liefert Ihnen die perfekte Lösung. Mit Komponenten aus dem breiten Basisportfolio oder speziell für Sie entwickelt. Sprechen Sie mit den Expterten für Fördertechnik. Sie fördern damit schon mal, wichtige und wissenswerte Informationen zu Ihrem Projekt zu erhalten, die nicht nur Ihre Güter weiterbringen. Alles ist möglich. Die Möglichmacher stehen bereit für Sie.

Beispiel

Verbindende
Fördertechnik

Batteriemodule
fördern, stapeln,
vereinzeln. Aufgeladen
mit Vorteilen.

Die Aufgabe

Fördern
Stapeln
Vereinzeln

Batteriemodule in Ladungsträgern sollen automatisch aus einem LKW entladen, von einem 7er Stapel zu einem 4er Stapel umgepackt und einem Lager zugeführt werden. Die Produktion soll die Batteriemodule abrufen, zu einer Fahrzeugbatterie montieren und in 4er Stapeln wieder zurück ins Lager transportieren können. Hier sollen dann wieder 7er Stapel gepackt und automatisch dem LKW zugeführt werden. Zusätzlich muss das Leergut und Grundpaletten gehandelt werden.

Die Lösung

Eine automatische LKW-Entladung bringt die 7er Stapel auf einer Grundpalette zu einem Rahmenspeicher. Dort werden die Ladungsträger sortenrein in 4er Stapel umgestapelt und die Grundpaletten 5-fach übereinander gestapelt. Die fertigen Stapel werden ins Lager gefahren und der übergeordneten Steuerung gemeldet. Bei Abruf von Batteriemodulen aus der Produktion werden diese dem Lager entnommen und über die Fördertechnik zu den Modulhandlingen gefahren. Dort werden die Ladungsträger vereinzelt den Handlings zugeführt, welche die Modulposition per Kamera erkennen und der Produktions-Förderstrecke übergeben. Leere Ladungsträger werden mit einer fertigen Batterie, welche aus der Produktion zugeführt wird, bestückt, zu 4er Stapel zusammengeführt und ins Lager gefahren. Nach Bedarf werden 4er Stapel Batterien ausgelagert, zu 7er Stapel umgestapelt und automatisch in den LKW verladen.

Die Fakten

Taktzeit Module 3,5 s
Taktzeit Batterie 33 s
Traglast 2,5 / 5 Tonnen

Alztec Team:
12 MA Konstruktion
50 MA Montage / Inbetriebnahme
25 MA Elektrik / Steuerungstechnik

Anlagen Hauptkomponenten:
380 Meter Kettenförderer
21 Drehtische
10 Verteilerwagen
13 Stapel-/Klinkenmodule
3 Rahmenspeicher
4 Modulhandlinge
300 qm Plattform mit Treppen und Geländer
1 Anlagensteuerung inklusive Visualisierung

Beispiel

Förderanlage für
Ladungsträger im
ATEX Bereich

Energiegeladen
den Weg frei machen.

Die Aufgabe

Fördern

Im explosionsgeschützten Bereich sollen Ladungsträger von einem Produktionsraum in den nächsten gefördert werden.

Die Lösung

Durch den Einsatz von richtigen Materialpaarungen werden Kettenförderer, Drehtische, Eckumsetzer und Hubeinheiten entwickelt, welche im Betrieb keine Zündfunken entwickeln können. Die Anlagen führen durch mehrere Räume (Brandschutzzonen), welche durch Brandschutztore abgesichert sind. Im Fertigungsraum entnimmt das Handlingportal das Produkt vom Ladungsträger und legt diesen in die Bearbeitungsstation. Dann entnimmt das Portal das Bauteil wieder aus der Station und legt es wieder in den Ladungsträger. Damit die Anlage für Wartungsarbeiten auch im inneren Bereich betreten und mit Material per Handhubwagen beliefert werden kann, wird die Hubeinheit mit pneumatischer Handbetätigung entwickelt und installiert. Alztec hat die komplette Layoutplanung, die mechanische Konstruktion, sowie die Fertigung und Installation der Komponenten übernommen. Elektrik und die Steuerungstechnik wurde vom Kunden gemacht.

Die Fakten

Kapazität: 400 Stk./Tag

Alztec Team:
4 MA Konstruktion
6 MA Montage, Inbetriebnahme

Anlagen Hauptkomponenten:
150 Meter Förderstrecke
12 Eckumsetzer
2 Drehtische
1 Hubeinheit
1 Handlingportal

Beispiel

Schwerlast
Förderanlage
8 Tonnen

Schwere
Ladungsträger
exakt und leicht
in der Spur.

Die Aufgabe

Fördern

Für eine Lackierstraße benötigt der Alztec Kunde Fördertechnik, welche Ladungsträger mit schweren Bauteilen in einem Rechteck endlos transportiert.

Die Lösung

Dazu wird die robuste Kettenfördertechnik mit zwei Strängen gewählt. Eine mittig angeordnete Schiene führt die Ladungsträger auf der Fördertechnik. Zum Schutz vor Lackierstaub ist die Sensorik so in der Mitte der Kettenförderer angebracht, dass diese in der Stoppposition durch den Ladungsträger verdeckt ist. Drehtische in der Anlage ermöglichen, dass die Bauteile beidseitig bearbeitet werden können. Am Anfang und am Ende der Lackierstraße befinden sich Verteilerwagen, welche die Ladungsträger auf die parallel verlaufende Rückführstrecke übergeben bzw. von dieser übernehmen. Alztec erarbeitet die Konstruktion der kompletten Fördertechnik und der Wartungsgänge, sowie deren Installation beim Endkunden. Die Elektrifizierung und die Steuerungstechnik wurde vom GU installiert und in Betrieb genommen.

Die Fakten

Kapazität: 300 Stk./Tag

Alztec Team:
2 MA Konstruktion
4 MA Montage, Inbetriebnahme

Anlagen Hauptkomponenten:
16 Kettenförderer
2 Verteilerwagen
2 Drehtische
1 Kipptisch
1 Hubtisch

Welche Aufgabe soll
bei Ihnen true werden?

Sprechen wir über Ihre Anforderung.
Rufen Sie an oder senden Sie eine Mail. 


+49 8621 8061-0


info@alztec.com

Like it